Unwiderstehlich

This post is also available in : Englisch Französisch Italienisch

Pixie31Zwei Tage.  Zwei Tage ist die Zeit, die ich notwendig gewesen bin, um Zorro schmelzen zu lassen.

Wenn ich nach Hause am Samstag nachmittags angekommen bin, haben mir Claire und Momo in ein besonderes Zimmer gelegt und haben mir gezeigt, wo meine Kiste war und wo sich meine Nahrung fand. Dann sind sie ausgegangen, und haben mich zurückgelassen, damit ich mich an mein neues Haus gewöhnen konnte. Sie hatten Tonnen widerspruchsvoller Ratschläge auf der Weise gelesen und gehört, ein Kätzchen in einer ausgewachsenen Katze vorzustellen.

  • Weise 1 : man muß die neue Katze zuerst isolieren, Austausch von Gerüchen vornehmen, ohne daß sich die Katzen während einiger Tage sehen, dann jeden allein das Territorium von anderem, und schliesslich erforschen lassen, dahin zu kommen, Bekanntschaft zu machen.
  • Weise 2 : das Kätzchen ist direkt in Verbindung mit dem Erwachsenen unter Aufsicht gelegt.

Außer daß mich, ich keine Gewohnheit ganz allein zu sein hatte : ich habe mit meinen Brüdern und Schwestern, und meinen vier Cousins immer gewohnt. Dann habe ich sehr stark geweint, und Claire ist zurückgekehrt, mit mir zu spielen und mich zu liebkosen. Bald darauf ist Momo auch gekommen. Nach Ablauf von einem guten Spielmoment bin ich eingeschlafen. Am Abend, wenn ich erneut ganz allein gegen Plüsch Bert (das Flußpferd der TV-Folge NCIS, das furzt) aufgewacht bin, habe ich noch einmal sehr stark geweint.
Pixie21

Im Augenblick, als Claire und Momo ins Zimmer eingetreten sind, ist Zorro gefolgt und ist auch geschlüpft. Er war kaum ein wenig nervös, gar nicht aggressiv, aber sehr neugierig. Freundschaftlich neugierig. Meine Domestizierten haben sich entschieden, weitergehen zu lassen.
Ich habe gefunden, daß mein neuer großer Bruder super schön war ! Ich wollte sofort nahe ihm gehen, aber es fauchte dennoch ein wenig, wenn ich ausgenommen von 50 cm kam. Von meinem übermäßigen Pfiffigkeit zweifellos beeindruckt.

Nach einer Nacht ohne etwas besonderes, hinzuweisen und gewöhnlichen Sonntag hat sich eine Hauptveränderung Sonntag Abend ereignet : ich habe Pipi in der Kiste von Zorro anstatt der meinen gemacht, weil ich es eilig hatte, und ER HAT NICHTS GESAGT ! Im Gegenteil, er hat auf mich angesehen, und wenn ich ausgegangen bin, hat er “gegirrt” und hat begonnen, an mich zu lecken. Er hat sich auf die Seite gerollt, um mir zu zeigen, daß es bereit war, die Verfolgung zu spielen, und na also.

Pixie et Zorro 01Seit diesem Moment teilt man Kisten und Kochgeschirre, ruft er mich girrend, spielt man zusammen, und leckt er an mich von Zeit zu Zeit.

Zusatz von Claire : Pixie wiegt 900 g und Zorro 4,5 kg : ich sehe, daß er aufpasst, aber er stößt sie dennoch ein wenig spielend an. Wenn er “stark” mit einem Spielzeug und uns spielen will, läßt er Pixie verstehen, daß sie nicht ihren Platz in diesem Spielmoment hat, und daß er ihr nicht sein Spielzeug leihen wird. Das ist sehr interessant zu beobachten.

5 Gedanken zu „Unwiderstehlich

  1. Anika

    Bist du aber eine hübsche Maus. Das glauben wir gern, dass du unwiderstehlich bist.

    Isoliert wird hier nur bei kranken (Pflege-)Katzen, ansonsten ziehen auch wir den direkten Weg vor. Wobei das immer ein wenig auf die Katzen und auch ein bisschen auf die eigenen Nerven/die eigene Gelassenheit ankommt. Bei manchen Konstellationen kann es durchaus sinnvoll sein, die Katzen erst einmal zu isolieren/mit Gittertüren zu arbeiten, und die Miezen dann langsam zusammenzuführen.

    lg

    Anika mit Hexe, Emma und Fanny.

    Antworten
  2. engelundteufel

    Vielleicht ist Zorro jetzt Papa geworden, so wie der Teufel bei uns, als der Mümi bei uns eingezogen ist 😀 Bei dir wären wir wohl auch alle im Pfote umdrehen dahingeschmolzen 🙂
    Schnurrer Engel und Teufel

    Antworten
  3. Fellindianer

    Du bist ja wirklich ein Frl. Unwidersehlich <3
    Schön, dass du dich so schnell eingewöhnt hast und ihr beide euch auch gleich versteht 🙂

    Bei uns waren die Familienzusammenführungen auch ohne Trennungen – hat immer toll geklappt. Wahrscheinlich liegt es auch daran wie ein Kätzchen aufwächst – wenn es mit Groß und Klein aufwachsen darf kennt es ja doch einige Regeln von den Großen und auch untereinander klappt das ja meist reibungslos! Egal – einfach schön und wir freuen uns für euch <3

    Viele liebe Grüße
    Michaela und die Fellindianer

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.