Wie weder ohne Faden noch Klammer nähen

This post is also available in : Englisch Französisch Italienisch

Viele unter euch haben sich verwundert zu sehen, daß der Tierarzt meinen Schnitt mit Klebstoff während meiner Sterilisation wieder geschlossen hatte. Das sind einige Genauigkeiten :

  • Die Naht mit Klebstoff hat in den 60er Jahren bald nach der Entdeckung von Klebstoff Cynoacrylate benutzt zu sein begonnen.
  • Dieser Klebstoff hat eine sehr hohe Haftfestigkeit, und sein Überbleibsel ist völlig biovereinbar.
  • Sie ist flüssig und polymerisiert im Kontakt von Wasser (in meinem Fall, das in meiner Haut enthaltene Wasser), um einen biegsamen Film zu bilden.
  • Unterschiedliche Formeln vom Klebstoff Cyanoacrylate sind für einen rein medizinischen Gebrauch entwickelt gewesen : besserer Beitritt, Benutzungsleichtigkeit, erhobene Biegsamkeit einmal polymerisiert.
  • Man benutzt diesen Klebstoff, um kleine wenig tiefe Wunden wieder zu schließen.

Unser Tierarzt benutzt ihn seit einigen Jahren für die kutanen Sterilisationsnähte der Katzen und für die kutanen Nähte der kleinen Tiere (Kaninchen, Meerschweinchen, Wüstenrennmäuse,…). Für die Sterilisationen macht er eine abdominale Naht mit Faden, dann schließt er die Haut darüber mit Klebstoff wieder.

Vorteile:

  • Die Naht in Klebstoff vermeidet, daß ich meine Fäden von Naht ziehe oder zerfresse.
  • Der Film von Klebstoff bildet eine Schutzschicht gegen die Bakterien und anderen Schmutz.

Unbequemlichkeiten:

  • Die Narbe ist am Anfang etwas weniger hübsch, obwohl das Endergebnis mit demjenigen der Naht mit Faden identisch ist : das, das ist wahr, man hätte gesagt, daß ich einen plastischen menschlichen Nabel hatte ! Aber jetzt mag ich erneut kleiner Bauch (es fehlen noch nur die Haare).
  • Wenn die Wunde wieder geöffnet sein soll, ist das ganz nicht praktisch.

Also, ihr weisst alles ! Bewundert das Ergebnis nach zwei Wochen : Pixie127

4 Gedanken zu „Wie weder ohne Faden noch Klammer nähen

  1. Felix, Shadow, Ernie und Monti

    Das mit dem Klebstoff haben wir schon öfters gehört.
    Auch soll die Wundheilung gut sein. Selbst in der Humanmedizin wird es ja verwendet (Beispiel Fußball‘: da wird geklebt und getacktert 😉 )

    Dein Bauch sieht wieder richtig schick aus 🙂

    Schnurr
    Felix, Shadow, Ernie und Monti

    Antworten
  2. Pingback: 2014 Retrospektive | The Swiss Cats

  3. Pingback: 2015 Nose-to-Nose Awards Nominierungen sind offen ! | The Swiss Cats

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.