Klauen Geschichte

This post is also available in : Englisch Französisch

Da wir viel Zeit draussen verbringen, gehen wir regelmässig auf rauhen Flächen, was unsere Krallen regelmässig abnutzt. Claire stutzt sie nicht, aber das heißt nicht, dass sie keine Pflege brauchen. Unser Lieblingsstamm ist ideal für eine gute Pfotenküre.

Bei einer Hauskatze oder älteren Katze ist es wichtig, die Krallen regelmässig zu stutzen, da sie nicht so schnell verbraucht werden können. Zu lange Krallen können zu Unannehmlichkeit oder Beschwerden führen (die Katze klammert sich überall beim Gehen) oder schmerzhafte Infektionen verursachen, wenn die Krallen so lang werden, dass sie in den Fussball eingewachsen werden.

iCatCare zeigt euch hier, wie es geht :

Eine letzte Sache : kein Krallenentfernen !!

Unsere Krallen sind unverzichtbar für unser Katzenleben : sie ermöglichen es uns, unser Territorium zu markieren, uns zu verteidigen, zu jagen, zu klettern, wir brauchen sie. Die Onychektomie ist barbarisch und grausam, und meisten Länder verbieten diese Praxis.

Leider ist sie in einigen Ländern wie USA oder Kanada noch erlaubt : die Mentalitäten ändern sich jedoch nur langsam. Wenn ihr Katzen helfen wollt, ihre Krallen zu halten und diese unnötigen Verstümmelungen zu beenden, könnt ihr The Paw Project unterstützen, das sich für die Abschaffung dieser Praxis einsetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.