Danke Lola und Lexy

In der Cat Blogosphere findet jedes Jahr ein Geschenkaustausch statt (Danke Paula!). Vor ein paar Tagen bekamen wir ein großes Paket: dieses Jahr waren unser Wichtel Lola et Lexy, und ihre Grußkarte war mit den Geschenken verbunden.

Alle Geschenke waren wunderschön verpackt in lautem Papier, das war fantastisch: selbst die Verpackungen waren Geschenke!


Claire hat ein bezauberndes Foulard, einen hübschen Deckelbecher und einen bunten Manique erhalten, und wir haben ein unwiderstehliches Fruchtsortiment, einen Tunnel und Bonito Flakes bekommen! Habe ich erwähnt, dass die Früchte von Yeowww stammen?

Nach einer guten Dosis… äh… Zitrone, bin ich in den Tunnel gegangen, und weiss ihr was? Das ist ein Tunnel voller Geräusche! Er raschelt, wenn man damit spielt, das gefällt mir sehr!

Und weil ich nett bin, habe ich sogar meine Zitrone mit Zorro geteilt.


Vielen Dank, Lola und Lexy (und ihre Dosie Dawn), ihr habt uns verwöhnt!

Pixie steckt voller Ideen

Vor ein paar Tagen habe ich bewiesen… Kreativität: es sieht so aus, als hätte der charakteristische Funke von Bösartigkeit bei Kätzchen bei mir wieder Aktivität gezeigt.

Dienstagabend wollte ich Claires Liste durchgehen: man weiß ja nie, wenn sie etwas vergessen hat.

Am Mittwoch gab ich mitten in der Nacht ein Solo-Konzert. Leider gibt es nur wenige Zuschauer.

Aber am Samstag war es neu: Claire und Momo haben das Haus für Weihnachten am vergangenen Wochenende dekoriert, und seit wir kleine Kätzchen waren, haben wir nichts anderes getan, als mit Baumschmuck zu spielen. Wie immer war das Geländer der Treppe beleuchtet.

Am späten Vormittag hörten Claire und Momo «Crounch, Crounch! ». Da sie nicht im selben Raum waren, fragte Claire: «Sie frisst ihren Hühnerhals? Und Momo sagte: «Nein! » Dann fragte Momo: «Du hast ihr ein Leckerli gegeben? » Und Claire sagte: «Nein! » Sie landeten im Flur unter der Treppe, genau an der richtigen Stelle, um zu sehen, wie ich in eine der Mini-LEDs der Lichterkette beiße.

Claire und Momo fingen an zu wimmern, zu wimmern, mich zu belehren, bla, bla… Das Ergebnis: Momo verbrachte eine Weile damit, zu fluchen und die Kette zu lösen, die er eine Stunde lang sorgfältig am Geländer befestigt hatte. Nach der Untersuchung stellte sich heraus, dass mehrere Glühbirnen dasselbe Schicksal erlitten hatten: in diese Plastikglühbirnen zu beißen, war für mich ein bisschen wie Knallfolie zerdrücken, versteht ihr?

Ich verstehe wirklich nicht, warum meine Dosies es so ernst meinen!

Bereit für die Weihnachtszeit

Während ich den Garten genoss, hatten Claire und Pixie viel zu tun. Dieses Wochenende war für die Vorbereitung der Karten und Pakete für Weihnachten lange reserviert. Denn da wir viele überseeische Freunde haben, muss Anfang Dezember alles vorbereitet sein.

Heute ist auch der erste Adventssonntag, und Claire hat den Kranz gerade noch rechtzeitig fertig : lasst der Weihnachts-Countdown losgehen !