Schlagwort-Archive: Verhalten

Kettenreaktion

Weisst ihr, was eine Kettenreaktion ist ? Nein ? Ich erkläre euch…

Zunächst einmal hat das Fernsehen ernsthafte Anzeichen von Schwäche gezeigt. Solange wir es ändern mussten, dachten Claire und Momo, sie könnten ein ein bisschen grösser bekommen. Sie erkannten, dass das derzeitige Möbelstück zu klein wäre.

Da die billigen Schränke in Momos Büro schon oft zusammengeflickt wurden und sie nicht mehr wirklich verschlossen waren, dachten sich unsere Dosies, dass sie durch die Schränke im Wohnzimmer ersetzt werden könnten. Also haben sie diese Veränderung vorgenommen, und unser Wohnzimmer sah so aus :

Nach einer Reise bei Ikea, ein paar Stunden Schnitt und einer Reihe von Schimpfwörtern war unser Wohnzimmer wieder normal. Wir konnten wieder vom Katzenbaum (rechts) auf die Treppe (links) steigen. Aber wir konnten nicht mehr auf unsere geliebten Schränke gehen, denn sie waren jetzt in Momos Büro…

Momo entschloss sich, sein Büro Katzen-fähig zu machen ; schaut mal, was er getan hat, damit wir wieder über unsere Schränke laufen konnten :

Toll, oder ?

Meine liebe kleine Schwester ist eine furchtbare Jägerin


Die Sonne schien, die Blumen blühten, die Vögel sangen, und Pixie jagte… Das war ein Distelfink. Claire weiss das, weil Pixie in die Küche gekommen ist, um ihr ihre Beute zu zeigen, bevor wieder in den Garten hinunterzugehen.

Sie hat einen Moment mit ihrem Vogel gespielt, bevor ihn mir zu geben. Eine wahre Teamarbeit : sie jagt, ich esse !

Es wäre dennoch notwendig, daß sie sich eines Tages beschließt, ihre Beuten zu essen : ich werde mit diesem System zunehmen… Wirklich, das ist bald doppelte Ration jeden Tag !

Die Kommunikation der Katze für Anfänger

Im Laufe Zeit sind eure Gezähmte Experten in der Kommunikation mit euch mehr oder weniger geworden : ihr habt gegenseitig eure verbale und nichtverbale Sprache dekodiert, und mehrere gleichzeitig gegebene Signale zu interpretieren, gelernt.
feline communication
Wir wenden uns an die nicht gezähmte Menschen, sowie an die künftige Gezähmte. Stellt euch vor, daß ihr eine Katze auf der Straße, oder bei jemandem trefft. Diese Katze sieht euch an, oder nicht. Sie strahlt Töne aus, oder nicht. Sie hält sich in gewisser Weise.

Wie eine Katze zu verstehen (Anfänger Niveau) ?

Hört zu : wenn die Katze grunzt oder faucht, besser sich lohnt, sie nicht näherzubringen !

Seht an : seht die Augen, die Lage der Ohren, und den Schwanz der Katze an : ein Experte in Kommunikation der Katze wird sehr scharfsinnige Informationen haben, indem er diese drei Informationen kombiniert, aber ein Anfänger wird schon in großen die Grundnachricht verstehen können.

angry cat

By Hannibal Poenaru from near Paris, France (flickr.com) [CC BY-SA 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], via Wikimedia Commons

Augen

  • halbgeschlossene Augenlider : Komfort
  • aufgerissene Augenlider und ausgedehnte Pupillen : Aggressivität oder Furcht
  • fester Blick : Achtung !

Ohren

  • vorwärts aufgerichtet : Interesse
  • rückwärts gefaltet : Drohung oder Furcht ( niedrige Ohren)
  • beiseite gefaltet, wie ein Flugzeug : Wut

Schwanz

  • nicht borstig, senkrecht, geradelinig (gebogenes Ende oder nicht ): freundschaftlicher Empfang, Zufriedenheit
  • nicht borstig, horizontal : Interesse, Neugier, neutral
  • borstig, senkrecht, geradelinig : Aggressivität
  • borstig, niedrig, geradelinig : Angst
  • umgeschlagen gegen die Pfoten oder unter dem Bauch : Unruhe, Angst
  • Bewegung des Endes : kleine Gereiztheit
  • schnelle Bewegung : Aufregung
  • ruckartige Bewegung : große Gereiztheit

Natürlich ist die Kommunikation der Katze viel ausgearbeiteter : unsere Haltung, unsere Mimiken, unsere Umstellen, alle diese anderen Elemente geben ebenfalls Menschen Informationen, den sie verstehen können. Wir wiederholen es, was wir euch hier vorgestellt haben, vertritt den B-A-BA der Kommunikation der Katze für menschlichen Anfänger dar. Wir haben beiseite mehrere visuelle und akustische Signale freiwillig gelegt, die die Mehrheit der Gezähmten erkennen können.
feline communication
Unter uns, unter Katzen, kommunizieren wir genauso sehr viel mit Chemienachrichten : Hinterlegungen von Urine oder Kote, Absonderungen unserer Drüsen in der Umwelt abgestellt, oder noch Absonderungen und Gerüche, die direkt aus uns verbreiten. Diese Sprachenform bleibt für die Menschen jedoch unerreichbar : sie haben keinen entwickelten genug Geruchssinn, und ihr Vomeronasale-Organ ist seit langem rudimentär. Mit anderen Worten sind sie unterausgerüstet !